Finanzwende - Den nächsten Crash verhindern

Buch zur Finanzwende erschienen

Ende November ist im Wagenbach Verlag das neue Buch von Sven Giegold, Udo Philipp und Gerhard Schick erschienen: „Finanzwende – Den nächsten Crash verhindern“. Die drei beschreiben es so: „Die Gefahr einer neuen Finanzkrise ist real. Unser Finanzsystem ist nicht stabil und die begrenzten Stärkungen der Finanzmarktregulierungen in den letzten Jahren haben die Finanzkrise nicht hinter uns lassen können. Trotzdem reden nicht nur Lobbyverbände, sondern auch immer mehr Regierungen und Politiker in Europa einer neuen Deregulierung bei Banken und Versicherungen das Wort.“ Stattdessen forden sie: „Wir brauchen starke Finanzmärkte, um den ökologischen Umbau zu finanzieren. Und wir brauchen den ökologischen Umbau, damit es wieder mehr Kreditnachfrage gibt und die Banken mit den Ersparnissen ihrer Kunden nicht mehr hauptsächlich Spekulationsblasen befeuern, sondern sinnvolle Zukunftsinvestitionen finanzieren.“

Im Buch finden sich auch viele Themen und Ideen, die wir in den letzten Jahren in der BAG Wirtschaft & Finanzen bearbeitet haben, z.B. die Finanzmarktregulierung und die Eigenkapitalanforderungen für Banken,

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld